Machen Sie sich Sorgen um die Entwicklung Ihres Kindes?

Nimmt Ihr Kind sich und seine Umwelt nicht richtig wahr?

Kann Ihr Kind nicht zeigen, was in ihm steckt?

Weichen­stellung für eine gute Entwicklung Ihres Kindes

Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten im Säuglings- und Kleinkindalter können durch eine Funktionsstörung im Bereich der oberen Halswirbel­säule (Kopfgelenks­blockierung) verursacht sein.

Die Wirbelsäule hat nicht nur Bewegungs-, Stütz- und Schutzfunktion, sondern besonders im Bereich der Kopfgelenke auch eine wichtige Wahrnehmungsfunktion. Hier werden vor allem Informationen über die Körperhaltung, Körperbewegung und die Lage des Körpers im Raum gewonnen (Tiefensensibilität).

Wohlbefinden, Entwicklung und Verhalten von Kindern sind abhängig von einem gut funktionierenden Bewegungs- und Wahrnehmungssystem.

Durch Blockierungen von Gelenken und Muskelverspannungen werden diese Systeme nachhaltig gestört.

Mehr erfahren zum Thema Manuelle Medizin

Mögliche Hinweise auf eine Kopfgelenksblockierung:

Bei Vorschul- und Schulkindern

• Fehlhaltung
• Defizite in Fein- und Grobmotorik
• Sprach­entwicklungs­verzögerungen
• Wahrnehmungs­störung
• Konzentrations­störung
• Schwierigkeiten im Sozialverhalten
• Motorische Unruhe und Hyperaktivität
• Kopfschmerzen

Bei Säuglingen und Kleinkindern

• Schreikind
• Dreimonatskoliken
• Stillprobleme
• Schlafstörungen
• Sabbern
• häufiges Spucken
• C-förmige oder überstreckte Haltung
• schaut immer zu einer „Lieblingsseite“
• einseitige Schädel­abplattung
• Entwicklungs­verzögerungen

© Manualpraxis Dr. Regina Cremer